Sie sind hier:

Zahlungsbedingungen

Die Unterrichtsgebühren werden einmal monatlich Anfang des Monats abgebucht. Bitte beachten Sie: Sofern keine Einzugsermächtigung erteilt wurde, sind die Gebühren quartalsweise am 1. Januar für das 1. Quartal, 1. April für das 2. Quartal, 1. Juli für das 3. Quartal und 1. Oktober für das 4. Quartal auf das Konto IBAN: DE25370502990381114903, BIC: COKSDE33 zu zahlen. Aus Kostengründen erhalten Sie nur dann eine Jahresrechnung, wenn sich die Gebühren für Sie ändern. Auf Wunsch stellen wir gerne eine Jahresübersicht aus. Sprechen Sie uns an.
Probestunden sind möglich (max. 3 Wochen), diese betragen:
für 30 Minuten 15,00 Euro, für 45 Minuten 20,00 Euro je Unterricht.

Kündigung
Die Kündigung des Unterrichts ist mit einer Frist von einem Monat zum 30.04. und 31.10. des Jahres möglich. Die Kündigung bedarf der Schriftform, entscheidend ist das Datum des Poststempels oder der Eingang der Mail, also der 31.03. bzw. der 30.09. Die Dozenten sind zur Annahme von Kündigungen nicht berechtigt. Im Falle eines Dozentenwechsels gibt es ein Sonderkündigungsrecht in Form einer 3-Probestunden-Regelung mit der Möglichkeit einer anschließenden Kündigung.
Für AG´s an den Schulen gelten andere Kündigungsfristen.

Familienrabatte
bei Einzelunterricht:
bei 2 Familienmitgliedern (oder 2 Fächern) 10 % ab der 2. Person*
bei 3 Familienmitgliedern (oder 3 Fächern) 15 % ab der 3. Person*
ab 4 Familienmitgliedern (oder 4 Fächern) 20 % ab der 4. Person*
bei Gruppenunterricht:
bei 2 Familienmitgliedern (oder 2 Fächern) 3 % ab der 2. Person*
bei 3 Familienmitgliedern (oder 3 Fächern) 6 % ab der 3. Person*
ab 4 Familienmitgliedern (oder 4 Fächern) 10 % ab der 4. Person*
*gilt nicht für AGs, Workshops und ermäßigtem Unterricht bei Orchestermitgliedern.

Unterrichtsumfang
Die Schüler erhalten gleichermaßen 38 Unterrichtseinheiten pro Jahr, hierbei werden in den fest verankerten Projektwochen (über die jährlich informiert wird) jeweils 2 Unterrichtseinheiten á 60 Minuten pauschal veranschlagt, sodass außerhalb der Projektwochen ein Restanspruch auf 34 reguläre Unterrichtseinheiten im vertraglich vereinbarten Zeitrahmen besteht. Sollte die Situation bestehen, dass durch die Jahreskonstellation ein Wochentag mit mehr Unterrichtsterminen belegt ist als den Kunden zusteht, so können überschüssige Termine seitens der Lehrkraft ersatzlos abgesagt werden. Schüler/innen haben in den Projektwochen nicht die Möglichkeit, ersatzweise ihren regulären Unterricht gegen die Teilnahme an den angebotenen Projekten einzutauschen. Dafür dürfen sie aber an mehreren Projekten teilnehmen.